Input-Output-Analyse

Input-Output-Analyse

by J. Schumann

Paperback(Softcover reprint of the original 1st ed. 1968)

$49.99
View All Available Formats & Editions
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, September 19

Product Details

ISBN-13: 9783642871030
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 03/21/2012
Series: Ökonometrie und Unternehmensforschung Econometrics and Operations Research , #10
Edition description: Softcover reprint of the original 1st ed. 1968
Pages: 314
Product dimensions: 6.10(w) x 9.25(h) x 0.03(d)

Table of Contents

und Überblick.- Erster Teil. Empirische Grundlagen von Input-Output-Modellen.- I. Die Input-Output-Tabelle.- 1. Schema einer Input-Output-Tabelle.- 2. Methoden der Aggregation und der Zurechnung.- 3. Wertgrößen und Mengengrößen.- 4. Die Tabelle der Investitionslieferungen bzw. der Kapitalbestände.- II. Hinweise auf statistische Schätzmethoden.- Zweiter Teil. Statische Input-Output-Theorie.- I. Das statische offene Input-Output-Model (Modell I).- 1. Bestimmung der Produktionsmengen.- a) Formulierung des Modells.- b) Lösung des Modells.- ?) Existenz von Lösungen.- ?) Berechnung von Lösungen.- 2. Bestimmung des Einsatzes primärer Inputs.- a) Existenz zweier primärer Produktionsfaktoren.- b) Existenz eines primären Produktionsfaktors.- c) Obergrenzen für den Einsatz primärer Inputs.- 3. Bestimmung von Schattenpreisen.- II. Weiterentwicklungen des statischen offenen Input-Output-Modells.- 1. Hypothesen zur Erklärung der Endnachfrage.- a) Das statische geschlossene Input-Output-Model (Modelle II).- b) Die Einführung von Konsum- und Investitionsfunktionen (Modelle III und IV).- 2. Hypothesen zur Erklärung des Einsatzes primärer Inputs.- a) Limitationale und substituierbare Produktionsfaktoren.- b) Produktionsfunktionen vom Arrow-Solow-Typ (CES-Funktionen).- c) Einführung von Produktionsfunktionen vom Arrow-Solow-Typ in Input-Output-Modelle.- III. Statische Input-Output-Modelle als Programmierungsmodelle.- 1. Ein lineares Programmierungsmodell mit Produktionsfunktionen vom Walras-Leontief-Typ (Modell V).- a) Formulierung des Modells.- b) Bestimmung der optimalen Lösung des Modells (die Simplexmethode).- c) Bewertung primärer Produktionsfaktoren (das duale Problem).- d) Ein numerisches Beispiel.- 2. Ein lineares Programmierungsmodell mit Prozeßsubstitution (Modell VI).- a) Formulierung des Modells.- b) Ein numerisches Beispiel.- 3. Ein nichtlineares Programmierungsmodell mit Produktionsfunktionen vom Arrow-Solow-Typ (Modell VII).- a) Formulierung des Modells.- b) Bedingungen für die optimale Lösung des Modells (die Kuhn-Tucker-Bedingungen).- c) Bestimmung der optimalen Lösung des Modells (das Verfahren der zulässigen Richtungen).- d) Ein numerisches Beispiel.- Dritter Teil. Dynamische Input-Output-Theorie.- I. Das dynamische offene Input-Output-Modell (Modell VIII).- 1. Bestimmung der Produktionsmengen.- a) Formulierung des Modells.- b) Lösung des Modells.- ?) Iterative Lösung.- ?) Allgemeine Lösung.- c) Eigenschaften der Lösung.- 2. Bestimmung des Einsatzes primärer Inputs.- 3. Bestimmung von Schattenpreisen.- II. Weiterentwicklungen des dynamischen offenen Input-Output-Modells.- 1. Hypothesen zur Erklärung der Endnachfrage.- a) Das dynamische geschlossene Input-Output-Model (Modell IX).- b) Die Einführung von Konsumfunktionen (Modell X).- 2. Hypothesen zur Erklärung des Einsatzes primärer Inputs: Produktionsfunktionen vom Arrow-Solow-Typ (Modell XI).- III. Ein dynamisches Input-Output-Modell als Programmierungsmodell (Modell XII).- 1. Formulierung des Modells.- 2. Bestimmung von Schattenpreisen.- 3. Eigenschaften der optimalen Lösung des Modells (ein Turnpike-Theorem)..- 4. Ein numerisches Beispiel.- Schlußbemerkungen: Zur praktischen Bedeutung der Input-Output-Theorie.- Anhang: Betriebswirtschaftliche Anwendungen der Input-Output-Analyse.- Literatur.- Namenverzeichnis.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews